Gasthaus
zum goldenen
Löwen

Der Sommer kann kommen!

Wir sind gut erholt und seit dem 29. Januar 2016 wieder für Sie da!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten

im Sommerhalbjahr (Mai - Oktober)
Di-Mi ab 16:00 Uhr,
Do-So ab 11:30 Uhr.

Im Winterhalbjahr Di-Fr ab 17:00 Uhr,
Sa und So ab 11:30 Uhr.

Mo Ruhetag

Telefon: 09321 - 4234
Mobil: 0151 - 54 74 24 65
loewe.sulzfeld@t-online.de

Herzlich willkommen

"Der LÖWE erlebt eine längst fällige Renaissance als beliebtes Dorfgasthaus für Menschen mit einer Antenne für das Normale und Gute aus der Region. Der historische Gasthof macht Freudensprünge und öffnet mit offenen Armen seine Tore.

Die originelle Speisekarte, ein Schmankerl von vielen, erzählt Anekdoten aus der Vergangenheit. Denn hier trifft gelebte Geschichte auf sensibel integrierte Neuerungen, der Respekt und der Bezug zum Schönen zeigt sich überall im Hause. Alles auf den Tischen spiegelt eine geachtete Tradition, die den Ort, die Landschaft, den Menschen mit einbezieht. Hier spürt der Gast eine vitale, gewachsene Lebensqualität und -freude.

Hier greift ein stimmiges Konzept, denn die Pächterin Anna Nitsche besitzt Know-How aus langer Berufserfahrung, auch international. Begabung und Berufung fließen in ihrer liebenswürdigen Persönlichkeit zusammen. Sie und ihr Team zeigen ein großes Gespür für den Gast, und alle vermitteln die Liebe zu ihrer authentischen Küche. Sie schmeckt und bietet neben einer Stammkarte wechselnde, andere ausgezeichnete Speisen. Lassen Sie sich überzeugen!"
Quelle: Der Kessener

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Langengasse 2 (direkt am Marktplatz) in Sulzfeld a. Main!

 

  

Zum Mitnehmen

Ob Annas wunderbare selbstgemachte Pestos, Kürbis- oder Zwiebelmarmeladen oder ihr Quittengelee - das alles können Sie kaufen!

Schauen Sie mal rum, ob es nicht auf dem Regal da drüben steht.

Wissenswert

Die älteste und schönste winzerstube Frankens aus einem denkmalgeschützeten Sulfelder Haus steht heute im Mainfränkischen Museum Würzburg und ist wirklich einen Besuch wert:

Ihre Einbauschränke und Wandbretter sind mit kunstvol gemalten Arabesken und geschnitzten Figuren des späten 16. Jahrhunderts ausgestaltet. 

Bei uns is fei fast beinah so schö!